Neue Zahlungs- und Authentifizierungsmethoden

Neue Zahlungs- und Authentifizierungsmethoden

Obwohl die Zahlungssicherheitsprotokolle immer genauer, der Hauptgrund, warum viele Menschen nicht auf die zurückgreifen E-Commerce ist Misstrauen bei der Übermittlung Ihrer Daten. Und diese Befürchtung ist verständlich, wenn wir berücksichtigen, dass viele Online-Sites nicht vertrauenswürdig sind und es zunächst schwierig ist, sie zu unterscheiden. Sogar Websites, die möglicherweise eine sichere Absicht haben, können von angegriffen werden Hacker und Kompromisse bei der Integrität der Daten Ihrer Kunden.

Aus diesem Grund haben sich immer mehr Unternehmen für die Gründung entschieden neue Sicherheitssysteme schwieriger zu korrumpieren. Hier sind einige davon:

Berücksichtigt man das in der Wir verwenden derzeit verschiedene Geräte Um sich bei demselben Konto anzumelden, ist es schwierig festzustellen, ob Sie einen Identitätsdiebstahl begehen, insbesondere bei Zahlungen. In Anbetracht dessen haben sich Sicherheitsunternehmen in Richtung entwickelt Verwendung biometrischer Merkmale wie Iris, Fingerabdrücke oder Gesichtszüge. Um ein sehr offensichtliches Beispiel zu nennen: Wir haben iPhones und verschiedene Mobiltelefone, die Fingerabdrücke für den Zugriff verwenden, oder die Master Card Identity Check, bei der Smartphones verwendet werden, um den Benutzer anhand eines Selfies zu erkennen.

Aber die Technologien haben ein noch persönlicheres Niveau erreicht, wenn es um Biometrie geht. Faktoren wie Herzfrequenz oder Durchblutung Sie sind in der Lage, den Benutzer zu identifizieren und praktisch unmöglich zu fälschen oder zu korrumpieren. Keyo, eine amerikanische Zahlungsplattform Dank des Infrarot-Lesegeräts neben der Kamera kann der Benutzer anhand der Venen identifiziert werden, die seine Handfläche bedecken.

Es besteht kein Zweifel, dass wir uns der neuen Zahlungsmethoden bewusst sein müssen, die von Sicherheitsunternehmen entwickelt wurden, um immer an der Spitze zu stehen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.